Donnerstag, 14. September 2017

Sleek Colour Corrector Palette

Ich durfte die letzten zwei Wochen die Sleek Colour Corrector Palette für Pinkmelon testen. Die Palette kommt in einem quadratischen Design und beinhaltet 6 Concealerfarben zu je 0,4 g. Außerdem befindet sich in dem aufklappbaren Deckel ein schöner großer Spiegel, so dass man die Palette auch gut für unterwegs verwenden kann.


Preis: 10,45 €

Inhalt: 2 g (6 x 0,4 g)

Inhaltsstoffe:
Ethylhexyl Palmitate, Caprylic/Capric Triglyceride, Ceresine, Talc, Phenyl Trimethicone, Caprylyl Methicone, Silica, Propylparaben, BHT. Kann enthalten (+/-): CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77742 (Manganese Violet), CI 77288 (Chrome Oxide Green), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77007 (Ultramarine), CI 19140 (Yellow 5), CI 77491 (Iron Oxides), CI 42090 (Blue 1)

Herstellerangaben:
Die Sleek Colour Corrector Palette ist eine Palette mit 6 Korrektur-Concealerfarben, mit denen du die perfekte Basis für ein professionelles Make-up kreieren kannst. Denn diese Palette besteht aus 6 einfach anzuwendenden Farben, die Hautunebenheiten optisch minimalisieren und Verfärbungen der Haut neutralisieren, wobei jede Nuance ihre eigene Wirkung hat!




Meine Erfahrungen mit der Sleek Colour Corrector Palette

Jede Farbe deckt quasi ein anderes Hautproblem ab:

Grün: Neutralisiert Rötungen - z.B. um Narben und Hautunreinheiten abzudecken. 
Lila: Neutralisiert Gelb - zum Aufhellen eines blassen, stumpfen Teints. 
Blau: Neutralisiert Orange - um Sommersprossen und Pigmentflecken zu neutralisieren.
Rosa: Verleiht Glanz und hellt dunkle Flecken auf. 
Gelb: Neutralisiert Lila - um Venen und Augenringe abzudecken. 
Orange: Neutralisiert Blau - perfekt um dunkle Ringe bei mittleren Hauttönen abzudecken.


Nach dem Auftrag der einzelnen Farben trägt man dann einfach seine Foundation/Make-Up auf.

Mit einem Concealer-Pinsel oder den Fingerspitzen können die Concealerfarben aufgetragen werden. Die Textur ist cremig und ich persönlich habe daher den Auftrag mithilfe der Fingerspitzen etwas einfacher empfunden. Die Concealerfarben lassen sich im Grunde angenehm auftragen und je nach gewünschter Intensität bzw. Abdeckkraft gut schichten.

Mit Grün habe ich u.a. meine Hautunreinheiten am Kinn verdeckt. Da ich hier auch etwas stärkere Unreinheiten habe, musste ich hier etwas mehr Schichten. Das Ergebnis schaut auch schon ohne anschließendes Make-Up recht gut aus.

Lila habe ich um die Nase angewendet, da ich um die Nase herum immer etwas blass aussehe. Aufgetragen fande ich jedoch das Ergebnis noch etwas blasser und viel zu hell. Nach dem Auftrag meiner Foundation sah das Endresultat aber dann doch ganz ansehnlich aus und der Bereich wirkte eindeutig frischer.


Blau benutzte ich für meine Sommersprossen um die Augenpartie herum. Hier bin ich wirklich begeistert, dass die Sommersprossen kaum mehr auffallen.

Rosa kam bei mir auf die Stirn und auf die Wangen. Hier habe ich zwar keine dunklen Flecken aber konnte etwas Glanz vertragen. Hier konnte ich einen kleinen Unterschied sehen und die Haut wirkte dadurch strahlender und gleichmäßig.


Gelb benutzte ich selbstverständlich für meine etwas übermüdeten Augen und der daraus resultierenden Augenringe. Hier ist es natürlich von Vorteil, wenn man die Farbe gut schichten kann. Aufgetragen war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da ein deutlicher Unterschied zu erkennen war und die Augenringe wesentlich gemildert waren. Nach Auftrag meines Make-Ups wurde das Ergebnis noch einmal etwas wenig verbessert.

Für Orange habe ich leider keine wirkliche Verwendung gefunden, da ich eher ein heller und kein mittlerer Hauttyp bin. Ich habe diese Farbe dann schlussendlich noch zur weiteren optischen Minimalisierung der Augenringe verwendet.


Mein Fazit:
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Bei allen Hautpartien konnte ich nach Anwendung der jeweils passenden Concealerfarbe eine optische Verbesserung der Hautprobleme feststellen. Der Auftrag gestaltet sich einfach und durch die Möglichkeit die Farben zu schichten lässt sich die Deckkraft je nach Bedarf noch verstärken. Das Gesamtbild wirkt tatsächlich dadurch gleichmäßiger und die Haut wirkt munterer und frischer. Für den Preis kann ich die Palette durchaus empfehlen.






Mittwoch, 19. Juli 2017

L.O.V The Glacious Long Lasting Stylo Eyeshadow, 900 Meteorite

Für Pinkmelon habe ich den The Glacious Long Lasting Stylo Eyeshadow von L.O.V in der Farbe 900 Meteorite testen dürfen. Bei diesem Eyeshadow handelt es sich um einen dunkelgrau-schwarz cremigen Lidschatten mit Glitzer in einem drehbaren Stift, was den Auftrag sehr komfortabel, schnell und einfach macht.


Der Inhalt beträgt 1,5 g und preislich liegt der Lidschatten bei 9,99 €

Herstellerversprechen:
L.O.V verwandelt Farbe in ein Gefühl:
Der exklusive THE Glacious Long Lasting Stylo Eyeshadow ist ein wunderbar frischer und cremiger Lidschatten mit hochkonzentrierten Pearl-Pigmenten, die für einen besonders farbintensiven und aufsehenerregenden Look sorgen. Doch die unglaubliche Wirkung von THE Glacious ist nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar - schon beim Auftragen der zarten Textur hinterlässt der außergewöhnliche Lidschatten ein geschmeidiges Gefühl und einen leicht kühlenden Effekt auf dem Augenlid. Mit THE Glacious lässt sich maximaler Tragekomfort erleben . So intensiv, aufregend und betörend hat sich Farbe noch nie angefühlt ...

Inhaltsstoffe:
AQUA (WATER), BUTYLENE GLYCOL, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, SODIUM STEARATE, MICA, SORBITAN ISOSTEARATE, PENTYLENE GLYCOL, GLYCERIN, DIMETHICONE, TOCOPHEROL, PEG-100 STEARATE, SODIUM CHLORIDE, SILICA, LECITHIN, ASCORBYL PALMITATE, GLYCERYL STEARATE, TIN OXIDE, GLYCERYL OLEATE, HYDROXYETHYLCELLULOSE, CITRIC ACID, POTASSIUM SORBATE, SODIUM DEHYDROACETATE, CI 77000 (ALUMINUM POWDER), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE)

Verpackung:
Der Lidschatten befindet sich in einer schwarzen schlichten Stifthülle. Die Kappe ist leicht abnehmbar und der Lidschatten lässt sich einfach herausdrehen.


Auftrag und Ergebnis:
Die Konsistenz ist leicht cremig. Die Spitze ist rund und leicht abgeschrägt, so dass sich der Auftrag sehr angenehm anfühlt. Durch die Abschrägung ist zwar ein präziser Auftrag möglich, für Feinheiten z. B. eine schmalere Linie ist die runde Spitze aber eindeutig zu breit. Das Hautgefühl ist, wie es der Hersteller verspricht, leicht, geschmeidig und leicht kühlend. Ich empfinde es als sehr angenehm und es fühlt sich keineswegs beschwerend an.


Die Farbabgabe ist sehr gut. Mit nur einem Auftrag erhält man ein schönes deckendes und intensives Ergebnis. Durch mehrmaliges Auftragen kann die aber sowieso schon dunkle Farbe noch intensiviert werden, so dass der Lidschatten dann tiefschwarz ausschaut. Auch der Glitzereffekt wird so verstärkt. Ebenso lässt sich die Farbe ziemlich gut verblenden, was durch die cremige Textur schon gut mit den Fingern gelingt. Man kann aber genauso gut einen Pinsel verwenden. So kann man den Lidschatten z. B. nach aussen hin durch die Verblendung etwas heller auslaufen lassen und so auch leicht einen Smokey-Eyes Look kreieren.


Haftfestigkeit:
Da es sich um einen cremigen Lidschatten handelt war die Haftfestigkeit, gerade wenn man etwas ölige Lider hat, eher durchschnittlich. Nach wenigen Stunden setzte sich die Farbe dann immer mehr in die Lidfalte ab, was gerade bei so einer dunklen Farbe nicht nur unschön ausschaut, sondern auch besonders auffällt. Unter Verwendung einer Base war die Haftfestigkeit wesentlich besser. Erst in den Abendstunden begann es sich hier abzusetzen. Immerhin verschmierte der Lidschatten aber nicht gleich, wenn man sich mal unbedacht die Augen rieb.

Mein Fazit:
Die Farbe gefällt mir richtig gut. Gerade weil sich der Lidschatten so gut schichten und auch verblenden lässt, kann man hier mit nur einer einzigen Nuance spielen und so von dezent über auffallend bis hin zu Smokey-Eyes verschiedene Looks zaubern. Zudem ist das Tragegefühl so angenehm und leicht. Lediglich die Haftfestigkeit finde ich etwas enttäuschend.


Montag, 3. Juli 2017

Catrice - 24h Made To Stay Make Up 010 Nude Beige

Ich habe das Catrice 24h Made To Stay Make Up in der Nuance 010 Nude Beige getestet. Es ist die zweithellste Nuance und für meine helle Haut wirklich sehr gut passend.



Inhalt: 30 ml

Preis: 6,99 €

Herstellerversprechen:

Waterproof Teint. Die Haltbarkeit von bis zu 24 Stunden wurde von einem externen Institut bestätigt. Das performance-starke Liquid Make Up ist actionproof und mit einem Komplex aus Antioxidantien angereichert. Neben einer ebenmäßigen Deckkraft mit Matt-Effekt hat die wasserfeste, samtig-leichte Textur ein angenehmes Tragegefühl zu bieten. Die Formulierung sorgt für einen perfektionierten, ebenmäßigen Teint, ohne dabei maskenhaft zu wirken.



Verpackung:


Das Make Up befindet sich in einem satinierten Glaspumpspender mit transparenten Deckel. Durch die Schwere des Glases und das matte Aussehen wirkt der Flakon nicht billig. Der Pumpspender in schwarz lässt sich leicht betätigen und gibt eine gute Menge vom Produkt ab.


Auftrag:


Das Make Up empfinde ich als recht flüssig, dennoch lässt es sich gleichmäßig z. B. mit einem Make Up Schwamm oder aber auch mit den Fingern sehr gut verteilen ohne zu verlaufen. Es hat einen ganz leichten pudrigen Duft, den man aufgetragen aber nicht mehr wahrnimmt. Das Make Up legt sich leicht auf die Haut, beschwert aber nicht.



Ergebnis:


Das Ergebnis ist gleichmäßig, nicht fleckig und schaut natürlich, nicht maskenhaft aus.  Auch das angenehme etwas samtige Hautgefühl und dass man das Make Up nicht wahrnimmt gefällt mir sehr gut. Weiterhin konnte die Deckkraft bei mir punkten. Rötungen und Unreinheiten wurden sehr gut verdeckt so dass mein Hautbild optisch deutlich ebenmäßiger aussieht. Zur Testphase hatte ich gerade im Kinnbereich eine größere unschöne aufgekratzte Stelle. Diese wurde ebenfalls gut abgedeckt, auch wenn die rissige Haut rundherum etwas betont wurde. Dennoch fiel diese Stelle mit Make Up deutlich weniger auf. Der Matt-Effekt ist so gut, dass ich unter normalen Umständen nicht noch einmal mit Puder extra drüber gehen musste und das den ganzen Tag über.



Haftfestigkeit:


Die Haftfestigkeit würde ich mit gut beschreiben. Das Make Up hielt den ganzen Tag über (von frühs bis abends zum Abschminken) ohne dass die Deckkraft deutlich nachließ, es sich übermäßig in die Poren setzte oder verschmierte. Ein helles T-Shirt anziehen obwohl ich schon geschminkt war, stellte kein Problem dar, da es keine unschönen Spuren am Ausschnitt hinterließ.

Um das Herstellerversprechen "actionproof" zu testen, trug ich es auch während des Sportes. Auch hier leistete das Make Up gute Dienste auch wenn ich es schon vorher den halben Tag getragen hatte. Solange man nicht übermäßig im Gesicht schwitzt, bleibt alles an Ort an Stelle, lediglich mein Gesicht glänzte nach etwas intensiveren Sporteinheiten ein klein wenig. Wenn man bei einem richtigen Power-Workout ordentlich ins Schwitzen kommt, kann es aber passieren dass das Make Up etwas schmiert und sich in die Hautfältchen setzt.


Mein Fazit:


Ich muss zugeben dass ich, nachdem mein bisheriges Make Up nicht mehr erhältlich war, einiges ausprobiert habe um ein vergleichbares Make Up zu finden welches erstens gut abdeckt, zweitens nicht wie eine Maske ausschaut und drittens zudem noch gut mattiert. Heute kann ich sagen, ich habe mein neues Make Up gefunden mit dem ich voll und ganz zufrieden bin.

Freitag, 16. Juni 2017

IsaDora Nail Glow - 842 Lilac Glow

Hallo Ihr Lieben,

für Pinkmelon durfte ich den IsaDora Nail Glow in der Farbe 842 Lilac Glow testen. Der irisierende fliederfarbene Lack mit feinem pinken und türkisen Glitter funkelt schon in der Flasche mit dem Licht um die Wette. Erhältlich ist er bei Douglas für 8,99 €. Der Inhalt beträgt 6 ml.



Flasche:


Der Lack befindet sich in der typischen IsaDora-Nagellackflasche. Ein kleiner kantiger Flakon mit langem weißen Pinselgriff.




Pinsel:


Der Pinsel ist fest und dicht gebunden, ausgesprochen breit und fächert sehr gut auf. Er nimmt eine gute Menge Lack auf, ohne dass diese vom Pinsel tropft. Der Pinsel liegt gut in der Hand und das lackieren gestaltet sich angenehm.



Auftrag und Deckkraft:


Der Auftrag gelingt spielend einfach. Es läuft nichts in die Nagelränder und der Lack lässt sich schön gleichmäßig und blasen- sowie schlierenfrei lackieren.

Es wird empfohlen den Lack in mindestens 2 Schichten aufzutragen. Ich finde dass 2 Schichten für einen schönen sheeren Look vollkommen ausreichen. Der Lack lässt sich aber auch gut Schichten. Umso mehr Schichten aufgetragen werden, umso höher ist auch die Deckfähigkeit und der Effekt wird noch verstärkt. Ich habe mich dann bis 4 Schichten hochgearbeitet.



Trockenzeit:


Eine Schicht benötigte etwa 2 Minuten um richtig stoßfest zu sein. Bei mehreren Schichten verlängert sich diese entsprechend. Ich habe bei 4 Schichten sicherheitshalber 10 Minuten abgewartet.

Finish:


Das Finish ist trotz des feinen Glitters glatt und glänzend. Die Farbe entspricht bei 4 Schichten dem Eindruck der Flasche. Mir gefällt der Lack solo sehr gut auf den Nägeln. Ich hatte ihn dann noch einmal über einen Farblack aufgetragen. Auf dem Foto seht ihr ihn zweischichtig lackiert. Das Gefunkel kommt hier natürlich auf dunkleren Nuancen besonders gut zur Geltung.





Haftfestigkeit:


Die Tragedauer betrug bei normaler Beanspruchung meiner Hände 5 Tage. Die Tipwear hielt sich in Grenzen und fiel solo getragen durch die Transparenz des Lackes nahezu nicht auf. Auf einem Farblack angewendet ist die Haftfestigkeit auch etwas von diesem abhängig. Hier zeigte sich nach 2 Tagen schon deutliche Tipwear, was aber der Qualität des Farblackes geschuldet war.

Entfernung:


Obwohl der Lack viel feinen Glitter enthält, ließ er sich sehr einfach und schnell wieder entfernen. Der Glitzer setzte sich zwar während des Abnehmens leicht in die Nagelränder und auch an den Fingerkuppen hatte ich ihn, aber wenn man hier noch einmal mit einem zweiten Wattepad und etwas Entferner drüber geht, ist er dann auch restlos verschwunden.


Mein Fazit:


Ein schöner Effekt, der solo aber auch als Top Coat getragen werden kann. Mit der Intensität kann man spielen, da er sich mit mehreren Schichten verstärken lässt, was mir sehr gut gefällt. Ich kann diesen Lack wahrlich empfehlen.

Sonntag, 11. Juni 2017

p2 perfect face refine + prime all-over loose powder

Hallo Ihr Lieben,

seitdem die Temperaturen nun deutlich wärmer geworden sind, war ich auf der Suche nach einem guten mattierenden Puder, da meine Haut bei Sommer und Wärme gerne zu glänzen beginnt. Und ich bin fündig geworden. Seit kurzem benutze ich das p2 perfect face refine + prime all-over loose powder und möchte euch meine Erfahrungen mit diesem Puder mitteilen.



Erhältlich bei: dm
Inhalt: 3g
Preis: 4,95 €

Herstellerversprechen:
Der transparente Finishing-Puder zur Fixierung des Make-ups mattiert dauerhaft, ohne die Haut auszutrocknen. Der p2 perfect face all-over loose powder sorgt für ein lang haftendes Make-up mit samtig-mattem Finish.

Das p2 perfect face refine + prime all-over loose powder ist vegan.


Inhaltsstoffe:
TALC | METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER | SILICA | LEVULINIC ACID | p-ANISIC ACID | SODIUM LEVULINATE | GLYCERIN | AQUA



Das perfect face refine + prime all-over loose powder befindet sich in einer transparenten Plastikdose mit einem glänzendem Deckel in Rosa. Der Deckel lässt sich problemlos auf- und wieder zudrehen und schließt dicht, so dass das Puder, auch wenn die Dose einmal Kopf steht, nicht herauskommt.



Das Puder ist weiß, fein und geruchslos. Es lässt sich mit der beiliegenden, recht hübschen Puderquaste gut aufnehmen. Hat man etwas zuviel Puder erwischt, hinterlässt es einen leichten weißen Film auf der Haut. Hier sollte man dann mit der Quaste oder den Fingern das Puder gut einklopfen. Bei der richtigen Menge ist das Puder nach dem Auftragen transparent auf der Haut.




Ich habe das Puder über meine Alltagsfoundation gegeben um es zusätzlich zu fixieren und das Gesicht noch einmal zu mattieren. Aber auch allein, ohne Foundation, um dem Gesicht den Glanz zu nehmen, ist es gut geeignet. Da es transparent ist, wird die Make-Up Farbe nicht verändert und neben dem mattierenden Finish fühlt sich die Haut noch angenehm samtig an. Das Ergebnis schaut gleichmäßig aus und mit der Fixierung meiner Foundation und der langen Glanzlosigkeit meines Gesichts bin ich durchaus zufrieden. Nur an Tagen mit viel Stress, beim Sport oder wenn man abends noch etwas vor hat, sollte man das Puder bei sich haben und noch einmal nachtragen. Ansonsten hält es einen guten Arbeitstag durch ohne das man unfreiwillig zu glänzen beginnt. Auch das samtige und weiche Hautgefühl und das meine Haut nicht zusätzlich ausgetrocknet wird, ist für mich positiv zu bewerten.


Mein Fazit:
Ein schönes mattierendes Puder, welches eine sehr gute Haftfestigkeit aufweist und nicht nur lange mattiert sondern auch ein angenehmes weiches Hautgefühl beschert. Für mich ist es defintiv ein Nachkaufprodukt und ich kann es durchaus empfehlen.