Donnerstag, 14. September 2017

Sleek Colour Corrector Palette

Ich durfte die letzten zwei Wochen die Sleek Colour Corrector Palette für Pinkmelon testen. Die Palette kommt in einem quadratischen Design und beinhaltet 6 Concealerfarben zu je 0,4 g. Außerdem befindet sich in dem aufklappbaren Deckel ein schöner großer Spiegel, so dass man die Palette auch gut für unterwegs verwenden kann.


Preis: 10,45 €

Inhalt: 2 g (6 x 0,4 g)

Inhaltsstoffe:
Ethylhexyl Palmitate, Caprylic/Capric Triglyceride, Ceresine, Talc, Phenyl Trimethicone, Caprylyl Methicone, Silica, Propylparaben, BHT. Kann enthalten (+/-): CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77742 (Manganese Violet), CI 77288 (Chrome Oxide Green), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77007 (Ultramarine), CI 19140 (Yellow 5), CI 77491 (Iron Oxides), CI 42090 (Blue 1)

Herstellerangaben:
Die Sleek Colour Corrector Palette ist eine Palette mit 6 Korrektur-Concealerfarben, mit denen du die perfekte Basis für ein professionelles Make-up kreieren kannst. Denn diese Palette besteht aus 6 einfach anzuwendenden Farben, die Hautunebenheiten optisch minimalisieren und Verfärbungen der Haut neutralisieren, wobei jede Nuance ihre eigene Wirkung hat!




Meine Erfahrungen mit der Sleek Colour Corrector Palette

Jede Farbe deckt quasi ein anderes Hautproblem ab:

Grün: Neutralisiert Rötungen - z.B. um Narben und Hautunreinheiten abzudecken. 
Lila: Neutralisiert Gelb - zum Aufhellen eines blassen, stumpfen Teints. 
Blau: Neutralisiert Orange - um Sommersprossen und Pigmentflecken zu neutralisieren.
Rosa: Verleiht Glanz und hellt dunkle Flecken auf. 
Gelb: Neutralisiert Lila - um Venen und Augenringe abzudecken. 
Orange: Neutralisiert Blau - perfekt um dunkle Ringe bei mittleren Hauttönen abzudecken.


Nach dem Auftrag der einzelnen Farben trägt man dann einfach seine Foundation/Make-Up auf.

Mit einem Concealer-Pinsel oder den Fingerspitzen können die Concealerfarben aufgetragen werden. Die Textur ist cremig und ich persönlich habe daher den Auftrag mithilfe der Fingerspitzen etwas einfacher empfunden. Die Concealerfarben lassen sich im Grunde angenehm auftragen und je nach gewünschter Intensität bzw. Abdeckkraft gut schichten.

Mit Grün habe ich u.a. meine Hautunreinheiten am Kinn verdeckt. Da ich hier auch etwas stärkere Unreinheiten habe, musste ich hier etwas mehr Schichten. Das Ergebnis schaut auch schon ohne anschließendes Make-Up recht gut aus.

Lila habe ich um die Nase angewendet, da ich um die Nase herum immer etwas blass aussehe. Aufgetragen fande ich jedoch das Ergebnis noch etwas blasser und viel zu hell. Nach dem Auftrag meiner Foundation sah das Endresultat aber dann doch ganz ansehnlich aus und der Bereich wirkte eindeutig frischer.


Blau benutzte ich für meine Sommersprossen um die Augenpartie herum. Hier bin ich wirklich begeistert, dass die Sommersprossen kaum mehr auffallen.

Rosa kam bei mir auf die Stirn und auf die Wangen. Hier habe ich zwar keine dunklen Flecken aber konnte etwas Glanz vertragen. Hier konnte ich einen kleinen Unterschied sehen und die Haut wirkte dadurch strahlender und gleichmäßig.


Gelb benutzte ich selbstverständlich für meine etwas übermüdeten Augen und der daraus resultierenden Augenringe. Hier ist es natürlich von Vorteil, wenn man die Farbe gut schichten kann. Aufgetragen war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da ein deutlicher Unterschied zu erkennen war und die Augenringe wesentlich gemildert waren. Nach Auftrag meines Make-Ups wurde das Ergebnis noch einmal etwas wenig verbessert.

Für Orange habe ich leider keine wirkliche Verwendung gefunden, da ich eher ein heller und kein mittlerer Hauttyp bin. Ich habe diese Farbe dann schlussendlich noch zur weiteren optischen Minimalisierung der Augenringe verwendet.


Mein Fazit:
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Bei allen Hautpartien konnte ich nach Anwendung der jeweils passenden Concealerfarbe eine optische Verbesserung der Hautprobleme feststellen. Der Auftrag gestaltet sich einfach und durch die Möglichkeit die Farben zu schichten lässt sich die Deckkraft je nach Bedarf noch verstärken. Das Gesamtbild wirkt tatsächlich dadurch gleichmäßiger und die Haut wirkt munterer und frischer. Für den Preis kann ich die Palette durchaus empfehlen.






Mittwoch, 19. Juli 2017

L.O.V The Glacious Long Lasting Stylo Eyeshadow, 900 Meteorite

Für Pinkmelon habe ich den The Glacious Long Lasting Stylo Eyeshadow von L.O.V in der Farbe 900 Meteorite testen dürfen. Bei diesem Eyeshadow handelt es sich um einen dunkelgrau-schwarz cremigen Lidschatten mit Glitzer in einem drehbaren Stift, was den Auftrag sehr komfortabel, schnell und einfach macht.


Der Inhalt beträgt 1,5 g und preislich liegt der Lidschatten bei 9,99 €

Herstellerversprechen:
L.O.V verwandelt Farbe in ein Gefühl:
Der exklusive THE Glacious Long Lasting Stylo Eyeshadow ist ein wunderbar frischer und cremiger Lidschatten mit hochkonzentrierten Pearl-Pigmenten, die für einen besonders farbintensiven und aufsehenerregenden Look sorgen. Doch die unglaubliche Wirkung von THE Glacious ist nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar - schon beim Auftragen der zarten Textur hinterlässt der außergewöhnliche Lidschatten ein geschmeidiges Gefühl und einen leicht kühlenden Effekt auf dem Augenlid. Mit THE Glacious lässt sich maximaler Tragekomfort erleben . So intensiv, aufregend und betörend hat sich Farbe noch nie angefühlt ...

Inhaltsstoffe:
AQUA (WATER), BUTYLENE GLYCOL, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, SODIUM STEARATE, MICA, SORBITAN ISOSTEARATE, PENTYLENE GLYCOL, GLYCERIN, DIMETHICONE, TOCOPHEROL, PEG-100 STEARATE, SODIUM CHLORIDE, SILICA, LECITHIN, ASCORBYL PALMITATE, GLYCERYL STEARATE, TIN OXIDE, GLYCERYL OLEATE, HYDROXYETHYLCELLULOSE, CITRIC ACID, POTASSIUM SORBATE, SODIUM DEHYDROACETATE, CI 77000 (ALUMINUM POWDER), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE)

Verpackung:
Der Lidschatten befindet sich in einer schwarzen schlichten Stifthülle. Die Kappe ist leicht abnehmbar und der Lidschatten lässt sich einfach herausdrehen.


Auftrag und Ergebnis:
Die Konsistenz ist leicht cremig. Die Spitze ist rund und leicht abgeschrägt, so dass sich der Auftrag sehr angenehm anfühlt. Durch die Abschrägung ist zwar ein präziser Auftrag möglich, für Feinheiten z. B. eine schmalere Linie ist die runde Spitze aber eindeutig zu breit. Das Hautgefühl ist, wie es der Hersteller verspricht, leicht, geschmeidig und leicht kühlend. Ich empfinde es als sehr angenehm und es fühlt sich keineswegs beschwerend an.


Die Farbabgabe ist sehr gut. Mit nur einem Auftrag erhält man ein schönes deckendes und intensives Ergebnis. Durch mehrmaliges Auftragen kann die aber sowieso schon dunkle Farbe noch intensiviert werden, so dass der Lidschatten dann tiefschwarz ausschaut. Auch der Glitzereffekt wird so verstärkt. Ebenso lässt sich die Farbe ziemlich gut verblenden, was durch die cremige Textur schon gut mit den Fingern gelingt. Man kann aber genauso gut einen Pinsel verwenden. So kann man den Lidschatten z. B. nach aussen hin durch die Verblendung etwas heller auslaufen lassen und so auch leicht einen Smokey-Eyes Look kreieren.


Haftfestigkeit:
Da es sich um einen cremigen Lidschatten handelt war die Haftfestigkeit, gerade wenn man etwas ölige Lider hat, eher durchschnittlich. Nach wenigen Stunden setzte sich die Farbe dann immer mehr in die Lidfalte ab, was gerade bei so einer dunklen Farbe nicht nur unschön ausschaut, sondern auch besonders auffällt. Unter Verwendung einer Base war die Haftfestigkeit wesentlich besser. Erst in den Abendstunden begann es sich hier abzusetzen. Immerhin verschmierte der Lidschatten aber nicht gleich, wenn man sich mal unbedacht die Augen rieb.

Mein Fazit:
Die Farbe gefällt mir richtig gut. Gerade weil sich der Lidschatten so gut schichten und auch verblenden lässt, kann man hier mit nur einer einzigen Nuance spielen und so von dezent über auffallend bis hin zu Smokey-Eyes verschiedene Looks zaubern. Zudem ist das Tragegefühl so angenehm und leicht. Lediglich die Haftfestigkeit finde ich etwas enttäuschend.


Montag, 3. Juli 2017

Catrice - 24h Made To Stay Make Up 010 Nude Beige

Ich habe das Catrice 24h Made To Stay Make Up in der Nuance 010 Nude Beige getestet. Es ist die zweithellste Nuance und für meine helle Haut wirklich sehr gut passend.



Inhalt: 30 ml

Preis: 6,99 €

Herstellerversprechen:

Waterproof Teint. Die Haltbarkeit von bis zu 24 Stunden wurde von einem externen Institut bestätigt. Das performance-starke Liquid Make Up ist actionproof und mit einem Komplex aus Antioxidantien angereichert. Neben einer ebenmäßigen Deckkraft mit Matt-Effekt hat die wasserfeste, samtig-leichte Textur ein angenehmes Tragegefühl zu bieten. Die Formulierung sorgt für einen perfektionierten, ebenmäßigen Teint, ohne dabei maskenhaft zu wirken.



Verpackung:


Das Make Up befindet sich in einem satinierten Glaspumpspender mit transparenten Deckel. Durch die Schwere des Glases und das matte Aussehen wirkt der Flakon nicht billig. Der Pumpspender in schwarz lässt sich leicht betätigen und gibt eine gute Menge vom Produkt ab.


Auftrag:


Das Make Up empfinde ich als recht flüssig, dennoch lässt es sich gleichmäßig z. B. mit einem Make Up Schwamm oder aber auch mit den Fingern sehr gut verteilen ohne zu verlaufen. Es hat einen ganz leichten pudrigen Duft, den man aufgetragen aber nicht mehr wahrnimmt. Das Make Up legt sich leicht auf die Haut, beschwert aber nicht.



Ergebnis:


Das Ergebnis ist gleichmäßig, nicht fleckig und schaut natürlich, nicht maskenhaft aus.  Auch das angenehme etwas samtige Hautgefühl und dass man das Make Up nicht wahrnimmt gefällt mir sehr gut. Weiterhin konnte die Deckkraft bei mir punkten. Rötungen und Unreinheiten wurden sehr gut verdeckt so dass mein Hautbild optisch deutlich ebenmäßiger aussieht. Zur Testphase hatte ich gerade im Kinnbereich eine größere unschöne aufgekratzte Stelle. Diese wurde ebenfalls gut abgedeckt, auch wenn die rissige Haut rundherum etwas betont wurde. Dennoch fiel diese Stelle mit Make Up deutlich weniger auf. Der Matt-Effekt ist so gut, dass ich unter normalen Umständen nicht noch einmal mit Puder extra drüber gehen musste und das den ganzen Tag über.



Haftfestigkeit:


Die Haftfestigkeit würde ich mit gut beschreiben. Das Make Up hielt den ganzen Tag über (von frühs bis abends zum Abschminken) ohne dass die Deckkraft deutlich nachließ, es sich übermäßig in die Poren setzte oder verschmierte. Ein helles T-Shirt anziehen obwohl ich schon geschminkt war, stellte kein Problem dar, da es keine unschönen Spuren am Ausschnitt hinterließ.

Um das Herstellerversprechen "actionproof" zu testen, trug ich es auch während des Sportes. Auch hier leistete das Make Up gute Dienste auch wenn ich es schon vorher den halben Tag getragen hatte. Solange man nicht übermäßig im Gesicht schwitzt, bleibt alles an Ort an Stelle, lediglich mein Gesicht glänzte nach etwas intensiveren Sporteinheiten ein klein wenig. Wenn man bei einem richtigen Power-Workout ordentlich ins Schwitzen kommt, kann es aber passieren dass das Make Up etwas schmiert und sich in die Hautfältchen setzt.


Mein Fazit:


Ich muss zugeben dass ich, nachdem mein bisheriges Make Up nicht mehr erhältlich war, einiges ausprobiert habe um ein vergleichbares Make Up zu finden welches erstens gut abdeckt, zweitens nicht wie eine Maske ausschaut und drittens zudem noch gut mattiert. Heute kann ich sagen, ich habe mein neues Make Up gefunden mit dem ich voll und ganz zufrieden bin.

Freitag, 16. Juni 2017

IsaDora Nail Glow - 842 Lilac Glow

Hallo Ihr Lieben,

für Pinkmelon durfte ich den IsaDora Nail Glow in der Farbe 842 Lilac Glow testen. Der irisierende fliederfarbene Lack mit feinem pinken und türkisen Glitter funkelt schon in der Flasche mit dem Licht um die Wette. Erhältlich ist er bei Douglas für 8,99 €. Der Inhalt beträgt 6 ml.



Flasche:


Der Lack befindet sich in der typischen IsaDora-Nagellackflasche. Ein kleiner kantiger Flakon mit langem weißen Pinselgriff.




Pinsel:


Der Pinsel ist fest und dicht gebunden, ausgesprochen breit und fächert sehr gut auf. Er nimmt eine gute Menge Lack auf, ohne dass diese vom Pinsel tropft. Der Pinsel liegt gut in der Hand und das lackieren gestaltet sich angenehm.



Auftrag und Deckkraft:


Der Auftrag gelingt spielend einfach. Es läuft nichts in die Nagelränder und der Lack lässt sich schön gleichmäßig und blasen- sowie schlierenfrei lackieren.

Es wird empfohlen den Lack in mindestens 2 Schichten aufzutragen. Ich finde dass 2 Schichten für einen schönen sheeren Look vollkommen ausreichen. Der Lack lässt sich aber auch gut Schichten. Umso mehr Schichten aufgetragen werden, umso höher ist auch die Deckfähigkeit und der Effekt wird noch verstärkt. Ich habe mich dann bis 4 Schichten hochgearbeitet.



Trockenzeit:


Eine Schicht benötigte etwa 2 Minuten um richtig stoßfest zu sein. Bei mehreren Schichten verlängert sich diese entsprechend. Ich habe bei 4 Schichten sicherheitshalber 10 Minuten abgewartet.

Finish:


Das Finish ist trotz des feinen Glitters glatt und glänzend. Die Farbe entspricht bei 4 Schichten dem Eindruck der Flasche. Mir gefällt der Lack solo sehr gut auf den Nägeln. Ich hatte ihn dann noch einmal über einen Farblack aufgetragen. Auf dem Foto seht ihr ihn zweischichtig lackiert. Das Gefunkel kommt hier natürlich auf dunkleren Nuancen besonders gut zur Geltung.





Haftfestigkeit:


Die Tragedauer betrug bei normaler Beanspruchung meiner Hände 5 Tage. Die Tipwear hielt sich in Grenzen und fiel solo getragen durch die Transparenz des Lackes nahezu nicht auf. Auf einem Farblack angewendet ist die Haftfestigkeit auch etwas von diesem abhängig. Hier zeigte sich nach 2 Tagen schon deutliche Tipwear, was aber der Qualität des Farblackes geschuldet war.

Entfernung:


Obwohl der Lack viel feinen Glitter enthält, ließ er sich sehr einfach und schnell wieder entfernen. Der Glitzer setzte sich zwar während des Abnehmens leicht in die Nagelränder und auch an den Fingerkuppen hatte ich ihn, aber wenn man hier noch einmal mit einem zweiten Wattepad und etwas Entferner drüber geht, ist er dann auch restlos verschwunden.


Mein Fazit:


Ein schöner Effekt, der solo aber auch als Top Coat getragen werden kann. Mit der Intensität kann man spielen, da er sich mit mehreren Schichten verstärken lässt, was mir sehr gut gefällt. Ich kann diesen Lack wahrlich empfehlen.

Sonntag, 11. Juni 2017

p2 perfect face refine + prime all-over loose powder

Hallo Ihr Lieben,

seitdem die Temperaturen nun deutlich wärmer geworden sind, war ich auf der Suche nach einem guten mattierenden Puder, da meine Haut bei Sommer und Wärme gerne zu glänzen beginnt. Und ich bin fündig geworden. Seit kurzem benutze ich das p2 perfect face refine + prime all-over loose powder und möchte euch meine Erfahrungen mit diesem Puder mitteilen.



Erhältlich bei: dm
Inhalt: 3g
Preis: 4,95 €

Herstellerversprechen:
Der transparente Finishing-Puder zur Fixierung des Make-ups mattiert dauerhaft, ohne die Haut auszutrocknen. Der p2 perfect face all-over loose powder sorgt für ein lang haftendes Make-up mit samtig-mattem Finish.

Das p2 perfect face refine + prime all-over loose powder ist vegan.


Inhaltsstoffe:
TALC | METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER | SILICA | LEVULINIC ACID | p-ANISIC ACID | SODIUM LEVULINATE | GLYCERIN | AQUA



Das perfect face refine + prime all-over loose powder befindet sich in einer transparenten Plastikdose mit einem glänzendem Deckel in Rosa. Der Deckel lässt sich problemlos auf- und wieder zudrehen und schließt dicht, so dass das Puder, auch wenn die Dose einmal Kopf steht, nicht herauskommt.



Das Puder ist weiß, fein und geruchslos. Es lässt sich mit der beiliegenden, recht hübschen Puderquaste gut aufnehmen. Hat man etwas zuviel Puder erwischt, hinterlässt es einen leichten weißen Film auf der Haut. Hier sollte man dann mit der Quaste oder den Fingern das Puder gut einklopfen. Bei der richtigen Menge ist das Puder nach dem Auftragen transparent auf der Haut.




Ich habe das Puder über meine Alltagsfoundation gegeben um es zusätzlich zu fixieren und das Gesicht noch einmal zu mattieren. Aber auch allein, ohne Foundation, um dem Gesicht den Glanz zu nehmen, ist es gut geeignet. Da es transparent ist, wird die Make-Up Farbe nicht verändert und neben dem mattierenden Finish fühlt sich die Haut noch angenehm samtig an. Das Ergebnis schaut gleichmäßig aus und mit der Fixierung meiner Foundation und der langen Glanzlosigkeit meines Gesichts bin ich durchaus zufrieden. Nur an Tagen mit viel Stress, beim Sport oder wenn man abends noch etwas vor hat, sollte man das Puder bei sich haben und noch einmal nachtragen. Ansonsten hält es einen guten Arbeitstag durch ohne das man unfreiwillig zu glänzen beginnt. Auch das samtige und weiche Hautgefühl und das meine Haut nicht zusätzlich ausgetrocknet wird, ist für mich positiv zu bewerten.


Mein Fazit:
Ein schönes mattierendes Puder, welches eine sehr gute Haftfestigkeit aufweist und nicht nur lange mattiert sondern auch ein angenehmes weiches Hautgefühl beschert. Für mich ist es defintiv ein Nachkaufprodukt und ich kann es durchaus empfehlen.



Donnerstag, 8. Juni 2017

ARTDECO Ombré3 Lipstick - 33 violet vibes

Hallo Ihr Lieben,

Ombré Lippenstifte sind momentan in bzw. auf aller Munde. Meistens besitzen diese Lippenstifte zwei Farbtöne, die mit einem Auftrag den bekannten Ombré-Look zaubern. ARTDECO hat nun den Ombré3 Lipstick heraus gebracht, einen Lippenstift mit sogar 3 aufeinander abgestimmten Farben, für ein noch ausdrucksstärkeres Ergebnis. Ich durfte einen dieser Lippenstifte exklusiv für Pinkmelon testen.



Herstellerversprechen:
Ombré-WOW-Effekt schon beim ersten Schwung: So einfach war es noch nie, ausdrucksstarke Statement-Lippen zu schminken. Die drei perfekt abgestimmten Nuancen verschmelzen herrlich soft auf Ihren Lippen. Für einen extrem gleichmäßigen Farbverlauf in nur einem Zug - ganz ohne verblenden. Der cremige Lippenstift bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, um ganz gekonnt mit aufregenden Ombre Lippen zu spielen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Revolutionär!

Produkteigenschaften im Überblick:

Dreifarbiger Lippenstift mit Ombré-WOW-Effekt
Gleichmäßige, satte Farbabgabe.
Gut deckendes, intensives Finish mit nur einem Auftrag.
Cremige Textur mit schützenden Inhaltsstoffen:
Lychee-Extrakt: antioxidativ, hydratisierend.
Argan-Kernöl: pflegend, reguliert den Feuchtigkeitshaushalt.
Duftet zart nach Vanille.
Hautverträglichkeit dermatologisch getestet.


Inhaltsstoffe:
POLYBUTENE, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, POLYETHYLENE, MICA, CERA MICROCRISTALLINA (MICROCRYSTALLINE WAX), CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, STEARALKONIUM HECTORITE, SILICA, PROPYLENE CARBONATE, DICALCIUM PHOSPHATE, ARGANIA SPINOSA KERNEL OIL, ETHYL VANILLIN, CARTHAMUS TINCTORIUS (SAFFLOWER) SEED OIL, TIN OXIDE, LITCHI CHINENSIS FRUIT EXTRACT, PENTAERYTHRITYL TETRA-DI-T-BUTYL HYDROXYHYDROCINNAMATE, CALCIUM ALUMINUM BOROSILICATE, TOCOPHERYL ACETATE, [+/- (MAY CONTAIN) CI 15850 (RED 7 LAKE), CI 15850 (RED 6), CI 15985 (YELLOW 6 LAKE), CI 19140 (YELLOW 5 LAKE), CI 42090 (BLUE 1 LAKE), CI 45410 (RED 28 LAKE), CI 75470 (CARMINE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77492 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE)]

Inhalt:
3,5 g

Preis:
14,95 €

Farbe:
Ich habe die Farbe 33 violet vibes getestet. Der Lippenstift besteht aus einem dunklen Lila, einem etwas hellerem Violett und einen hellen Pink. Alle Farben sind ausdrucksstark und kräftig.




Duft:
Der Lippenstift duftet nach Vanille, was man recht gut wahrnehmen kann. Auch dann während des Tragens merkt man den Duft bzw. leichten Vanillegeschmack noch leicht. Ich empfinde ihn als angenehm.

Auftrag:
Ich muss zugeben um ein gleichmäßiges Ergebnis auf Ober- und Unterlippe zu bekommen, ist etwas Übung gefragt, damit man gerade auf der Unterlippe, da der Lippenstift hier gedreht gehalten werden muss, nicht über die Ränder malt. Hat man dann aber quasi den Dreh raus, klappt alles problemlos. Der Lippenstift gleitet leicht und geschmeidig über die Lippen und hüllt sie sofort in kräftige Farben. Ein weiterer Auftrag ist aufgrund der sehr guten Pigmentierung der Farben nicht notwendig. Die drei Farben sind auf den Lippen gut und gleichmäßig zu erkennen. Da sie schon sehr auffällig und solche Ombré Lips immer ein Hingucker sind, ist der Lippenstift gerade für Partys oder wenn man sonst so die Blicke auf sich richten möchte, sehr gut geeignet.



Lippengefühl:
Das Lippen- und Tragegefühl ist ausgesprochen angenehm. Meine Lippen fühlen sich weich, etwas samtartig und geschmeidig an. Die Farbe hinterlässt auch kein klebendes oder beschwerendes Gefühl auf den Lippen.

Pflege:
Die Pflege empfinde ich als gut. Meine Lippen wurden nicht ausgetrocknet und fühlten sich während der gesamten Tragezeit angenehm, zart und geschmeidig an. Auch nachdem der Lippenstift wieder abgenommen bzw. abgenutzt war, zeigten meine Lippen keinerlei Anzeichen von Austrocknung.

Tragedauer:
Ohne Einwirkungen verweilte der Lippenstift mehrere Stunden auf meinen Lippen. Die Farbe verwischte nicht und optisch nahm die Intensität kaum merklich ab. Nach ca. 4-5 Stunden habe ich ihn dann meistens nachgetragen, da durch das oftmals viele Sprechen und da man die Lippen ja doch hin und wieder einmal aufeinander presst, die Farben dann immer mehr miteinander verschmelzten und die Farbe etwas abnahm. Isst und trinkt man schaut es leider so aus, dass sich die Farbe relativ schnell verflüchtigt, bei mir zumindest. Je nach Menge/Dauer der Mahlzeit verbleibt dann nur noch ein heller rosaner Film auf den Lippen. Positiv ist aufjedenfall dass die Lippenfältchen die ganze Zeit über nicht zusätzlich betont wurden und auch sonst setzte sich die Farbe nicht unschön ab.




Mein Fazit:
Die Kombination der drei Farben gefällt mir sehr gut, auch wenn ich gerade was Lippenstifte betrifft, eher der dezente und alltagstaugliche Typ bin. Für ausgefallenere Events finde ich ihn aber sehr gut geeignet und daher wird er hier bei mir wohl öfters noch zum Einsatz kommen. Die Qualität und Pflege finde ich ebenfalls sehr gut und auch die Haftfestigkeit, wenn man vom Trinken und Essen einmal absieht ist in Ordnung.


Samstag, 3. Juni 2017

p2 - cali vibes LE - LET´S ROLL NAIL POLISH 020 creamy mint

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich euch einen Nagellack aus der cali vibes LE von p2. Er nennt sich 020 creamy mint und ist ein, wie der Name schon erahnen lässt, pastelliger mintfarbener Lack. Zudem besitzt 020 creamy mint feine schwarze Partikel, so dass er einen hübschen Keramiklook auf die Nägel zaubert.


Herstellerversprechen:
Ice cream summer colors! Die sanften Pastellfarben mit Keramik-Effekt machen Lust auf heiße Sommertage. Die cremige Textur lässt sich leicht auftragen und trocknet schnell – damit der Strand nicht warten muss.

Inhalt:
10 ml

Preis:
2,25 €

Zum Nagellack

Pinsel:
Der Pinsel ist breit und sehr dicht gebunden. Ich finde ihn ja schon fast etwas zu globig, aber es lässt sich mit ihm dennoch gut arbeiten, da er trotz seiner vielen, dichten Härchen, sehr gut auffächert und eine optimale Menge Lack aufnimmt.




Auftrag:
Der Nagellack lässt sich problemlos auftragen. Er verläuft nicht in die Nagelränder, lässt sich gleichmäßig verteilen und wirft keinerlei Schlieren oder Blasen.

Deckkraft:
Finde ich in Ordnung. Es werden zwei Schichten benötigt, die in einer dünnen Schicht ausreichend sind um ein schönes deckendes Ergebnis zu erzielen.


Trockenzeit:
Diese war wirklich schnell. Ich hatte gerade die zweite Hand lackiert, da war die erste schon anfasstrocken. Dies geschah in ca. einer Minute. Nach einer weiteren Minute war der Lack dann schon komplett durchgetrocknet. Eine Schicht benötigte also gerade einmal gute 2 Minuten um komplett zu trocknen.

Finish:
Das Finish ist glänzend und durch die schwarzen Pigmente ein klein wenig rau, was man aber nur wenig spürt. Die Farbe unterscheidet sich auf den Nägeln nicht von der Farbe, welche die Flasche wiedergibt. Die Farbe gefällt mir gut, sie passt schön in den Sommer und schmeichelt meinen Händen und durch die kleinen schwarzen Partikel erhält der Lack das kleine gewisse Etwas. Optisch traf er voll und ganz meinen Geschmack.


Haftfestigkeit:
Ich habe aufgrund des schon gegebenen Glanzes auf einen Topcoat verzichtet, zudem wollte ich auch die Tragedauer nicht verfälschen. Gehalten hatte der Lack 4 Tage auf meinen Nägeln bei normaler Beanspruchung wie PC-Arbeit, Hausarbeit, Abwaschen, Gartenarbeit und auch mal das eine oder andere abgefriemel von Klebeetiketten. Die Tipwear fiel minimal aus und wenn am 4. Tag nicht gleich mehrere Kanten des Lackes weggeplatzt wären, hätte er sicher noch etwas länger gehalten. In einer zweiten Testrunde des Lackes schaffte er es auf 5 Tage, was wohl daran lag, dass ich in dieser Zeit weniger mit Haushaltsreinigern hantiert hatte.


Entfernung:
Ich hatte zwar etwas bedenken, dass sich der Lack aufgrund der Partikel vielleicht etwas schwerer entfernen lässt. Dies war aber wie sich herausstellte unbegründet. Mit acetonfreien Entferner ließ er sich ziemlich zügig und rückstandlos abnehmen.

Mein Fazit:
Ein schöner Lack, der für den eher kleinen Preis eine sehr gute Qualität besitzt und den ich jedem nur ans Herz legen kann.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Parsa Pro­fi Ent­wirr-Wun­der mit Griff

Hallo Ihr Lieben,

Das Entwirr-Wunder von Parsa gibt es nun auch mit Griff. Bisher hatte ich mein normales Entwirr-Wunder in Eierform benutzt und war im Großen und Ganzen ziemlich zufrieden damit, also wollte ich die Bürste auch einmal probieren. Es gibt sie in zwei unterschiedlichen Farben, Blau und Pink. Ich habe die pinke Variante.

Herstellerversprechen:
Jetzt auch mit Griff!

Durch die neue, ergonomische Griffform und die zusätzliche Gummierung, liegt die Bürste besonders gut und rutschfest in der Hand.

Aufgrund der einzigartigen, 4-stufigen Borstenanordnung und den feinen, flexiblen Kunststoffstiften werden die Haare im Handumdrehen entwirrt - ohne lästiges Ziepen und Reißen! Die flexiblen Borsten gleiten optimal durch nasses oder trockenes Haar und entfernen mühelos alle Knoten. Durch die unterschiedlichen Längen der Borsten werden alle Haarpartien optimal erreicht. Das sanfte Bürsten schont das Haar und beugt Haarschädigung vor. Die antistatischen Nylonpins verhindern zusätzlich fliegende Haare.

Entwirren leicht gemacht!



Die Bürste befindet sich beim Kauf in einer Kunstoffverpackung. Auf der Rückseite sind die Herstellerinfos- und verprechen vermerkt.


Ausgepackt liegt sie gut in der Hand, die pinke Gummierung ist griffig und die Griffform empfinde ich im Vergleich zu meinen anderen Bürsten wirklich einmal als richtig angenehm. Weder zu rund, noch zu kantig, so dass selbst bei längerem Kämmen die Hände nicht schwer werden.

Die Kunststoffbürstchen in 4 unterschiedlichen Größen sind linienförmig angeordnet. Sie sind flexibel, geben nach, verbiegen sich bei größerer Beanspruchung aber auch leicht. Man kann sie aber dann wieder in ihre Ursprungsrichtung zurück biegen.




Ich habe die Bürste im trockenen sowie feuchten Haar getestet. Meine Haarstruktur ist sehr fein und gerade nach dem Waschen im feuchten Zustand kaum durchzubekommen. Trocken ließen sich meine Haare leicht kämmen. Alle Haare wurden erreicht und sehr gut getrennt. Auch kleinste Knötchen wurden entfernt. Hier und da merkte ich aber schon ein leichtes Ziepen, welches aber nicht schmerzhaft war.


Im nassen Haar hatte ich zu Beginn etwas Mühe durch mein Wirrwarr, sprich Haare, zu kommen. Trotzdem gelang das Entwirren und Kämmen bis ich überall durch war und die Haare knotenfrei und sauber getrennt waren schneller und schonender als mit herkömmlichen Bürsten. Natürlich ziepte es hier und da einmal mehr als im trockenen Zustand, aber dies war gut auszuhalten. Es wurden auch relativ wenig Haare herausgerissen. Nur bei wirklich schweren Knoten, die zudem noch ziemlich klein waren, trennte die Bürste den Knoten nicht auf sondern riss den kompletten Knoten mit raus. Zumindest merkte ich dies nicht groß. Ich sah dann nur die kleinen Knoten in der Bürste.


Mein Fazit:
Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Parsa Profi Entwirr-Wunder mit Griff. Die Bürste liegt gut und sicher in der Hand und das durchkämmen gelingt um einiges schneller und schonender, auch wenn es hier und da noch einmal etwas ziepte. Auch das Reinigen der Bürste ist sehr einfach. Man kann sie einfach mit lauwarmen Wasser reinigen und an der Luft trocknen lassen.
Ein Manko war bei mir die Tatsache, dass meine Haare trotz der vom Hersteller angepriesenen antistatischen Nylonpins beim Kämmen im trocknen Zustand zu fliegen begannen.


Freitag, 28. April 2017

Pantene Pro-V Repair & Care Shampoo und Spülung

Ich möchte euch hier über zwei Produkte berichten, die ich für Pinkmelon getestet habe. Das Pantene Pro-V Repair & Care Shampoo und die gleichnamige Pflegespülung. Beide Produkte habe ich in Kombination getestet.

Pantene Pro-V Repair & Care Shampoo 

Herstellerversprechen:
Das Pantene Pro-V Repair & Care Shampoo mit der weiterentwickelten Pantene Pro-V Pflegeformel: Unsere reichhaltige, reparierende Pflegeserie mit Mikro-Pflegestoffen vermindert den Feuchtigkeitsverlust des Haars, damit es gesund und glänzend aussieht. Pantene Pro-V Repair & Care Shampoo bekämpft Anzeichen von Haarschäden, für Geschmeidigkeit und Glanz bei strapaziertem oder trockenem Haar. Für beste Resultate zusätzlich die Pantene Pro-V Repair & Care Pflegespülung sowie die Pflegeprodukte verwenden.



Inhaltsstoffe:



Inhalt: 300 ml

Preis: 2,65 €

Meine Haarstruktur ist sehr fein, glatt, splissanfällig und oft schauen die Haare einfach strohig aus. Aus diesem Grund benötige ich immer eine besondere Pflege, damit meine Haare gepflegt aussehen, nicht beschwert werden und Spliss optisch vermindert oder durch die Pflege (soweit wie es geht) verhindert wird.

Das Shampoo befindet sich in einer Flasche aus der es leicht herausgedrückt werden kann. Der Klappverschluss lässt sich leicht öffnen und wieder verschließen und lässt sich auch mit nur einer Hand betätigen.


Die Konsistenz ist leicht gelartig-cremig, so dass es sich sehr gut dosieren lässt, da es nicht zusehr zerläuft und man kann es auch dadurch optimal im Haar verteilen. Der Duft ist leicht blumig, erinnert mich etwas an den typischen Duft eines Friseursalons und gefällt mir daher gut. Das schöne ist, dass man den Duft auch nach dem Waschen, sogar noch im trockenem Haar eine ganze zeitlang wahrnehmen kann.


Das Shampoo schäumt gut auf. Die Haare werden in einen leichten und weichen weißen Schaum gehüllt, gut gereinigt und das Shampoo/der Schaum lässt sich schnell und rückstandslos wieder ausspülen. Nass ließen sich meine Haare anschließend normal kämmen. Da sich meine Haare beim Waschen grundsätzlich immer leicht verwirren, hatte ich aber auch mit diesem Shampoo im nassen Zustand etwas Mühe. Nach dem Trocknen, sowohl an der Luft als auch mittels Fön, waren meine Haare geschmeidig, glänzend und sahen, gerade auch die Spitzen, sehr gepflegt aus. Die Haare wurden nicht beschwert, waren griffig und wie schon erwähnt, dufteten toll. Eine optische Minderung von splissigen Spitzen konnte ich nach der 2. Haarwäsche feststellen. Einen noch einmal besseren Effekt in Bezug auf die Haarspitzen brachte dann noch die zusätzliche Anwendung der Pflegespülung.


Ich wasche meine Haare alle 2 bis 3 Tage aufgrund der Ansätze, die in diesem Zeitraum beginnen nachzufetten. Mit jeder Haarwäsche sahen meine eher momentan sonst so leicht strapazierten Haare immer gepflegter und glänzender aus. Vorallem mit dem griffigen Harrgefühl und auch etwas voluminöserem Aussehen der Haare bin ich zufrieden.

Mein Fazit:
Meiner Meinung nach hält das Shampoo ganz klar was es verspricht. Die Haare sehen eindeutig gepflegter aus, haben einen schönen Glanz und sind angenehm griffig. Natürlich beinhaltet es Silikone, aber mich hatte dies bisher auch nie gestört. Hier muss und darf jeder selbst entscheiden.


Pantene Pro-V Repair & Care Pflegespülung


Herstellerversprechen:
Die Pantene Pro-V Repair & Care Pflegespülung mit der weiterentwickelten Pantene Pro-V Pflegeformel: Unsere reichhaltige, reparierende Pflegeserie mit Mikro-Pflegestoffen vermindert den Feuchtigkeitsverlust des Haars, damit es gesund und glänzend aussieht. Pantene Pro-V Repair & Care Pflegespülung bekämpft sofort Anzeichen von Haarschäden, für Geschmeidigkeit und Glanz bei strapaziertem oder trockenem Haar. Für beste Resultate zusätzlich das Pantene Pro-V Repair & Care Shampoo sowie die Pflegeprodukte verwenden.



Inhaltsstoffe:



Inhalt: 200 ml

Preis: 2,65 €

Die Spülung hat eine feste weiße geleartige Konsistenz. Sie lässt sich leicht aus der Flasche mit geringem Druck herausdrücken. Durch die Konsistenz lässt sie sich sehr gut dosieren und auch das verteilen im Haar gelingt problemlos. Die Spülung legt sich wie ein Film um die Haare und soll in die Längen des Haares gegeben und bis zum Haaransatz einmassiert werden. Ich habe die Spülung immer 1 bis 2 Minuten einwirken lassen und anschließend gut ausgespült. Angewendet habe ich sie zweimal in der Woche.


Nach dem Ausspülen waren meine Haare schön geschmeidig und ließen sich nass besser kämmen. Da ich während der Testphase ebenfalls das dazugehörige Shampoo getestet habe, kann ich sagen, dass sich die Haare bei zusätzlicher Verwendung der Spülung etwas angenehmer und leichter kämmen ließen. Nach dem Trocknen sowohl an der Luft als auch per Fön, waren die Haare glänzend und geschmeidig. Sie fühlten sich angenehm weich an und dufteten toll. Den Duft der Spülung würde ich als blumig bezeichnen. Es erinnert mich genauso wie der identische Duft des Pantene Pro-V Repair & Care Shampoos an den Geruch von einem typischen Friseursalon. Und in Friseursalons duftet es immer so gut, nach Pflege und Schönheit, ihr wisst bestimmt was ich meine.


Die Pflege empfinde ich als gut. Die Haare sind nach der Anwendung griffig, glänzen, der Stroheffekt ist verschwunden und meine etwas splissigen Spitzen sahen durchaus nicht mehr splissig aus. Natürlich verschwindet Spliss und Haarbruch nicht einfach mal so, aber optisch war davon nach der Anwendung nicht mehr viel davon zu sehen, da die kaputten Enden durch die Spülung aneinander geglättet wurden. Meine Haare wurden nicht beschwert, was mir bei meinen feinen, leichten Haaren durchaus wichtig ist.

Mein Fazit:
Diese Spülung werde ich neben dem Shampoo aufbrauchen und dann defintiv nachkaufen. Das Ergebnis konnte mich wirklich zufriedenstellen. Natürlich beinhalten sowohl Spülung als auch Shampoo Silikone, aber mich hatte dies egal um welche Produkte es sich bisher gehandelt hatte nie gestört. Hier muss und darf jeder selbst entscheiden.